Wie Sie die Frührente, Erwerbsminderungsrente, Berufsunfähigkeitsrente und den Schwerbehindertenausweis beantragen

Schritt für Schritt erfolgreich zum Antrag – Hilfe zur Selbsthilfe!

Frührente beantragen und Rechtzschutzversicherung

Warum sollten Sie rechtzeitig vor Einreichung Ihres Antrags auf:

Frührente wie:

http://www.zwergdavid-riesegoliath.de/

  • Erwerbsminderungsrente (gesetzliche Rentenversicherung “DRV”)
  • Erwerbsunfähigkeitsrente (gesetzliche Rentenversicherung “DRV”)
  • vorgezogene Altersrente wegen Schwerbehinderung (gesetzliche Rentenversicherung “DRV”)
  • Berufsunfähigkeitsrente (Private Berufsunfähigkeitszusatzversicherung)
  • Unfallrente (Gesetzliche Unfallversicherung “BG”)
  • Verletztenrente (Gesetzliche Unfallversicherung “BG”)
  • Schwerbehinderung (Versorgungsamt)
  • Schwerbehindertenausweis (Versorgungsamt)

eine Rechtsschutzversicherung für:

  • Sozialrecht,
  • Arbeitsrecht,
  • Versicherungsrecht,
  • Vertragsrecht

abschließen und wo finden Sie hierzu unabhängige Empfehlungen und fachkundige Beratung?

Bei der Rechtsschutzversicherung muß grundsätzlich berücksichtigt werden,

  • daß bis zu einem Verfahrensbeginn,
  • in diesem Fall bis zum Antragsbeginn,
  • eine Mindestwartezeit von mindestens 3 Monaten

abgewartet werden muß!

Wird diese Wartezeit nicht eingehalten, wird die Rechtsschutzversicherung in der Regel keine Deckungszusage erteilen!

Aus diesem Grund ist es unumgänglich,

  • daß der Abschluß einer Rechtsschutzversicherung rechtzeitig,
  • (mindestens 3 Monate vor Einreichung eines Antrags bei der Rentenversicherung und oder privaten Berufsunfähigkeitszusatzversicherung)

erfolgt!

Kommt es ggf. zu einem Verfahren vor dem Sozialgericht,

Kann ggf. auf den Abschluß einer Rechtsschutzversicherung verzichtet werden?

Dies ist leider nicht zu empfehlen, weil Sie sonst Gefahr laufen, daß Sie Ihre rechtlichen Ansprüche rein aus Kostengründen nicht durchsetzen können, denn gerichtliche Auseinandersetzungen und Begutachtungen sind meist mit erheblichen Kosten verbunden!

Bei Antragsverfahren im Zusammenhang mit der gesetzlichen Rentenversicherung und bei gerichtlichen Verfahren vor den Sozialgerichten besteht in der Regel zwar kein Anwaltszwang, aber die juritische Materie ist sehr komplex und für Laien kaum überschaubar!

Zwar kann der Sozialrechtsschutz bereits außergerichtlich auch durch einen Sozialverband wie z.B. den VDK bereitsgestellt werden, aber der VDK wird in der Regel nicht alle anfallenden Kosten übernehmen!

Des weiteren wird der VDK – Sozialrechtsschutz in der Regel nicht in allen erdenklichen Rechtsgebieten aktiv, so daß teils erhebliche Sicherungslücken entstehen können, welche ein Streitverfahren ggf. erschweren oder gar unmöglich machen können!

Oft liegen weitere Streitigkeiten im Zusammenhang

  • mit dem Arbeitsrecht
  • und mit dem privaten Versicherungsrecht an,

welche dann durch die Mitgliedschaft im VDK nicht abgedeckt sind!

Zum Beispiel wird der VDK in der Regel

  • im Arbeitsrecht (Auseinandersetzung mit dem Arbeitgeber)
  • oder mit der Agentur für Arbeit,
  • Krankenversicherung(privat und/oder gesetzliche Krankenversicherung)
  • oder im Zusammenhang mit einer privaten Berufsunfähigkeitszusatzversicherung

nicht aktiv und dann ist man sehr froh, wenn eine Rechtsschutzversicherung besteht!

Hierbei ist zu beachten:

Die Rechtsschutzversicherung leistet in der Regel erst bei einer gerichtlichen Auseinandersetzung, wobei der VDK für seine Mitglieder bereits außergerichtlich aktiv wird!

Im Idealfall hat man sowohl

eine Rechtsschutzversicherung

und ist außerdem Mitglied im VDK

oder in einem anderen Sozialverband mit Sozialrechtsschutz,

denn so schlägt man ggf. zwei Fliegen mit einer Klappe!

Wo erhalten Sie kompetenten Rat und Hilfestellung bei der Auswahl der richtigen Rechtsschutzversicherung?

Zum Beispiel:

Tipps zu den Versicherungslaufzeiten und zur Vereinbarung einer Selbstbeteiligung im Schadensfall:

Schließen Sie keine längeren Vertragslaufzeiten ab wie ein Jahr ,

  • das reicht in der Regel aus,
  • weil sich der Vetrag ohnehin automatisch um ein weiteres Jahr verlängert, wenn Sie nicht rechtzeitig kündigen!
  • Des weiteren sollten Sie gründlichst überlegen, ob Sie eine Selbstbeteiligung im Schadensfall vereinbaren!
  • Eine Selbstebeteiligung macht zwar auf den ersten Blick die Versicherunsgprämie günstiger,
  • aber wenn Sie einen oder mehrere Schadensfälle haben, was durchaus vorkommen kann, dann geht die Rechnung nicht mehr auf!
  • Oft kostet bereits eine Beratung einige hundert Euro und da kann die Selbstbeteiligung ganz schöne Zusatz-Kosten verursachen!

Fazit:

Der rechtzeitige Abschluß einer Rechtsschutzversicherung

  • mit Deckungszusage für Sozialrecht,
  • -Arbeitsrecht,
  • -Vertragsrecht,
  • -Versicherungsvertragsrecht)

ist dringend zu empfehlen,

mit Sozialrechtsschutz für die Mitglieder!

Wenn Sie zum Thema Rechtsschutz und VDK weitere Fragen haben, bitte teilen Sie mir Ihre Fragen über das Kontaktformular mit und ich werde mich um eine Klärung/Beantwortung bemühen!

Viel Erfolg und bestmögliche Gesundheit bei der Beantragung Ihres Anliegens!

Beste Grüße

Konrad Huber

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

wenn Ihnen meine Hinweise zusagen und weiterhelfen, dann freue ich mich selbstverständlich sehr über Ihre Weiterempfehlungen in den sozialen Medien! Klicken Sie dann einfach auf die zur Verfügung gestellten Buttons!

Besten Dank!

Guten Tag, mein Name ist Konrad Huber.

(Jahrgang 1949) Ich beziehe seit 2001 eine private Berufsunfähigkeitsrente aus einer privaten Berufsunfähigkeitszusatzversicherung sowie eine volle Erwerbsminderungsrente auf Zeit aus der gesetzlichen Rentenversicherung. Auch innerhalb meiner eigenen Familie und im Verwandten- und Bekanntenkreis wurde und bin ich mit dem Thema Berufsunfähigkeit und Erwerbsminderung täglich konfrontiert.
mehr

Meine Ratschläge sind bekannt aus:

Meine persönlichen Buchempfehlungen für Sie:

Sie sind neu hier?

Dann schauen Sie sich dieses Video an:

Sie wollen aus gesundheitlichen Gründen einen Antrag auf Frührente stellen?

Dann rate ich Ihnen dringend, die 10 größten Fehler zu vermeiden, die ein Antragsverfahren unnötig verzögern oder gar zum Scheitern beitragen! Tragen Sie Ihre E-Mail Adresse ein und Sie erhalten mein kostenloses Video über die "10 größten Kardinalfehler im Zusammenhang mit Ihrem Antrag" – damit Sie Ihren Antrag konsequent auf die Erfolgsspur bringen!

8 Kommentare

  1. Silvana Jahn

    Sehr geehrter Herr Huber,
    als ich vor ein paar Tagen auf Sie aufmerksam wurde,habe ich festgestellt das noch so einiges an Unterlagen fehlt.Ich habe vor drei Jahren die Erwerbsminderungsrente beantragtund es wurde abgelehnt.Nach meinem Rehaaufenthalt ,der hoffentlich im November beginnt,möchte noch einmal die Erwerbsminderungsrente beantragen.Mit Hilfe der VdK und nun hoffe ich Sie Können mir auch helfen.Meine Frage nun an Sie,welche Rechtsschutzversicherung sollte ich denn anschließen.Da ich schon seit einigen Jahren nicht mehr arbeiten kann bin Hartz vier- Empfängerin und habe demzufolge sehr wenig Geld zur Verfügung.
    Mit freundlichen Grüssen
    S.Jahn

    Antworten
    • Konrad

      Sehr geehrte Frau S.J.,

      danke für Ihre Kontaktaufnahme und für Ihr Vertrauen!

      Ich habe bereits über die von Ihnen hinterlegte E-Mail-Adresse Kontakt zu Ihnen aufgenommen,
      somit kann die weitere Kommnukation diskret per E-Mail erfolgen!

      Soviel vorneweg:

      Eine relativ preiswerte Rechtsschutzversicherung mit Sozialrechtsschutz erhalten Sie bei HUK-Coburg, bei Roland
      oder indem Sie die Testportale durchgehen, auch bei “Finanztip!”

      Der VDK wird für geringen Mitgliedsbeitrag bereits außergerichtlich für Sie aktiv,
      in der Regel sobald ein Antrag abgelehnt wird und ein Widerspruchsverfahren eingeleitet
      und abgewickelt werden muß!

      Wenn Sie nur über geringe finanzielle Mittel verfügen,
      dann können Sie ggf. beim zuständigen Amtsgericht am Wohnort einen Antrag
      auf Beratungs- und Prozesskostenhilfe einreichen
      und in diesem Zusammenhang einen Fachanwalt hinzuziehen!

      An allerster Stelle steht aber die Aktualisierung und Optimierung Ihrer eigenen Krankenakte,
      denn die meisten Verfahren werden nach Aktenlage entschieden!

      Wichtig ist auch zu wissen,
      daß Ärzte und Kliniken Unterlagen in der Regel maximal für 10 Jahre aufbewahren müßen
      und wenn Sie sich nicht rechtzeitig Kopien geben lassen,
      sind diese Unterlagen oft nicht mehr zugänglich!

      Beste Grüße, viel Erfolg und bestmögliche Gesundheit

      Konrad Huber

  2. Müller

    Hallo, ich habe über meinem Betreuer einen Antrag auf Erwerbsminderungsrente gestellt der wurde abgelehnt meine Betreuerin hat keinen Widerspruch eingelegt. Ich will jetzt die Punkte abarbeiten unter Hausaufgaben.
    Welche Rechtsversicherung ist gut und was muss ich genau versicheren ?

    Danke im Voraus.

    Mit freundlichenm Gruß
    S. Müller

    Antworten
    • Konrad

      Sehr geehrte Frau/Herr Müller (hasan.sivan@gmail.com),
      danke für Ihre Kontaktaufnahme und für Ihr Vertrauen!

      Wir sind bereits per E-Mail in Verbindung,
      somit kann die weitere Kommunikation diskret per E-Mail erfolgen!

      Beste Grüße, viel Erfolg und bestmögliche Gesundheit

      Konrad Huber

  3. A.Gimerski

    HALLO ! Haben Sie vielleicht einen Tipp welche Versicherung dies alles beinhaltet und nicht so Teuer ist da wir ja durch den KranheitsFall es sowie so schon an Geld Mangel was leider noch zusätzlich auf die Seele drückt ? Lg

    Antworten
    • Konrad

      Hallo A.Gimerski,
      danke für Ihre Kontaktaufnahme und für Ihr Vertrauen!

      Ich bin zur Zeit viel auf Reisen unterwegs
      und habe keinen regelmäßigen Internetzugang!

      Dadurch kann sich meine Antwort auf Ihre Fragen verzögern!

      Ich werde aber in jedem Fall über die von Ihnen hinterlegte E-Mail-Adresse
      mit Ihnen Kontakt aufnehmen!

      Bitte haben Sie ggf. etwas Geduld!

      Nach der Kontaktaufnahme per E-Mail kann die weitere Kommunikation diskret und vertraulich per E-Mail
      weitergeführt werden!

      Beste Grüße, viel Erfolg und bestmögliche Gesundheit

      Konrad

  4. Ingr. Gärtn.

    Sehr geehrter Herr Huber

    Sie schreiben in Ihrer Anleitung, dass es wichtig ist eine private Rechtsschutzversicherung zu haben.
    Haben Sie sie auch einen Überblick welcher Kosten das im Monat ergibt.

    Ich war selbstständig, hatte eine Wäscherei und Heißmangel. Krankheits bedingt durch einen 4 wöchigen Krankenhausaufenthalt
    (wegen offener Beine) musste ich diese verkaufen und bin jetzt
    eine Hartz 4 Empfängerin.

    Mit freundlichen Grüßen

    Ingrid Gärtner

    Antworten
    • Konrad

      Hallo Frau Ing.Gärtner,

      wir sind bereits per E-Mail in Verbindung!

      Wenn weitere Fragen auftreten,
      bitte einfach wieder melden!

      Beste Grüße, viel Erfolg und bestmögliche Gesundheit
      Konrad

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.